Close

1. Mai 2020

nazi-Aufmarsch
in Hamburg
verhindern!

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) hat bundesweit seine Kundgebungen zum 1. Mai abgesagt:
“Die Solidarität, die die weltweite Ausbreitung des Corona-Virus uns allen abverlangt, zwingt uns auch zu einer historisch einmaligen Entscheidung. Schweren Herzens müssen wir die 1. Mai Kundgebungen dieses Jahres leider absagen. Solidarität heißt in diesem Jahr: Abstand halten! Nächstes Jahr werden wir wieder mit vielen Menschen die Straßen und Plätze füllen und den 1. Mai feiern: Das – weltweit – größte Fest der Solidarität. Und wir werden feiern, dass wir die Corona-Krise gemeinsam überwunden haben.”

Quelle: https://www.dgb.de/themen/++co++bf7debc2-6a90-11ea-a0aa-52540088cada


ANGESICHTS DER CORONA-PANDEMIE WERDEN WIR UNSERE AKTIVITÄTEN JEWEILS AN DIE AKTUELLE SITUATION ANPASSEN.

 

1. Mai 2020 Nazi-Aufmarsch in Hamburg verhindern!

Sorgen wir gemeinsam dafür, dass die Mobilisierungserfolge der Rechten auch diesmal gering bleiben und fegen sie von der Straße! Wir wollen ihnen gemeinsam mit Euch auch am 01.05.2020 wieder den Platz streitig machen und setzen dabei auf ein bewährtes Konzept aus Demonstration, Protest und Blockadeaktionen – direkt vor Ort, dort wo die Rechten sind. Wir freuen uns, wenn ihr euch an den vielfältigen Formen des Protestes gegen diesen Aufmarsch beteiligt.

Gegen jegliche Ausgrenzung und Diskriminierung – gleiche Rechte für alle Menschen!

Für eine solidarische Gesellschaft für alle Menschen!
Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen.